Seminarangebote

07. bis 09. November 2019

 

Erlebnisraum Gruppe

Meine Wirksamkeit in Gruppen

 

Ob Arbeitsplatz, Familie, Freundeskreis oder Verein – unterschiedliche Gruppenzugehörigkeiten begleiten unseren Alltag. Damit verbunden sind zahlreiche Fragen: Wie wirke ich auf andere Menschen? Welche Rolle nehme ich in Gruppen ein, bin ich Anführer*in, Mitwirkende*r, Kritiker*in, Vermittler*in…? Kann ich das Gruppengeschehen beeinflussen und wie werde ich davon beeinflusst?

 

Das Know-how der Gruppendynamik und das Reflektieren erlebter Gruppenprozesse liefern Antworten.

 

In diesem Seminar haben Sie die Gelegenheit Ihren Handlungsspielraum in Gruppen zu erweitern. In der gemeinsamen Interaktion und Reflexion erfahren Sie mehr darüber, was in Gruppen wirksam ist und wie Sie in Gruppen wirken. Sie können sich Ihr eigenes Verhalten in Gruppen bewusst machen und neue Interventionsmöglichkeiten kennenlernen. Der sichere Rahmen bietet Platz für Experimente und das Ausprobieren neuer Verhaltensweisen.

 

Ziele:                   die eigene Wirksamkeit reflektieren und erweitern

Gruppenphänomene erkennen und verstehen

persönliche Potentiale nutzbar machen

 

Zielgruppe:        Personen, die sich in Gruppen wirkungsvoller steuern, gezielt reflektieren und ihr Interventionsrepertoire

erweitern möchten. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Methode:           Gruppendynamische Selbsterfahrung durch die Reflexion des Gruppenprozesses

kleine theoretischen Inputs, Transaktionsanalyse

 

Die Kombination von Gruppendynamik und Transaktionsanalyse schafft Lernräume, die intensive und nachhaltige Erfahrungen ermöglichen. Sie bietet Unterstützung bei der Orientierung im komplexen Geschehen in Gruppen und fördern die Autonomie von Gruppen und Einzelpersonen.

 

Basierend auf den Werten und ethischen Prinzipien der TA werden Handlungskonzepte entworfen, die im zunehmend pluralistischen „Wir“ konstruktiv wirken können.

 

Daran mitzuwirken stiftet für mich Sinn – gerne teile ich meine Begeisterung mit euch!


Termin:          Donnerstag 07. bis Samstag 09.11.2019 von 9:00 bis 17:00

 

Ort:                 TA-Seminar Vorarlberg, Kehlerpark 1, A-6850 Dornbirn

 

Kosten:           480,--

 

Anmeldunghier...


Download
Seminarausschreibung
2019_Erlebnisraum_Gruppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 253.0 KB

15. und 16. November 2019

 

Die Welt der Gruppe

Sich besser verstehen in Gruppen

 

Dass wir uns in Gruppen zusammenfinden hat gute Gründe: vieles geht einfacher oder macht mehr Spass, wenn wir es mit anderen Menschen teilen können. Gruppen bieten uns Schutz, Unterstützung, Bereicherung, Inspiration – wir leben, arbeiten und lernen in Gruppen. Gleichzeitig stellen sie eine Herausforderung dar, denn „es menschelt“ verstärkt!

 

Manchmal entstehen plötzlich Spannungen, ein difuses Unwohlsein breitet sich aus, scheinbar aus heiterem Himmel können Konflikte aufbrechen, oder wir erleben, dass trotz großer Bemühungen aller Beteiligten, das gewünschte Ergebnis einfach nicht erreicht wird. Das verwundert, verunsichert, verärgert nicht selten und löst Unverständnis aus.

 

Ziel dieses Seminars ist es, sich selbst in Gruppe und Gruppen an sich, besser verstehen zu lernen. Durch eigenes Erleben und Reflexion sowie kleine theoretische Inputs erkunden wir gemeinsam die Welt der Gruppe. Sie lernen sich selbst besser kennen und können sich dadurch wirkungsvoller steuern, was Ihnen und den Gruppen in Ihrem Leben zu Gute kommt.


Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, alle Interessierten sind willkommen.


Termin:           Freitag 15.11.19, von 14:00 bis 18:00, Samstag 16.11.19, von 9:00 bis 17:00

 

Ort:                  Volkshochschule Hohenems, Graf - Maximilian - Strasse 14,

 

Kosten:            97,--

 

Anmeldung:   Das Seminar wird in Kooperation mit der Volkshochschule Hohenems angeboten, die Anmeldung erfolgt über:

 

Homepage der VHS-Hohenems

 


ARCHIV

 

23. bis 25. Mai 2019

 

Einführung in die Gruppendynamik

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Von Beginn unseres Lebens an, bewegen wir uns in Gruppen – dabei gleicht keine der anderen und wir sind immer aufs Neue gefordert, unseren Platz zu finden, uns zu behaupten und anzupassen. Das Gruppengeschehen empfinden wir in seiner Komplexität oft als unüberschaubar und außerhalb unseres Einflussbereichs.

 

Die Arbeit in Teams wir stark beeinflusst von Dynamiken, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich, für die Erreichung von Zielen aber relevant sind. Das stellt Führungskräfte und Mitarbeiter*innen gleichermaßen vor Herausforderungen.

 

Die Gruppendynamik als Theorie, beschreibt beobachtbare Gesetzmäßigkeiten, die auf die eine oder andere Weise in allen Gruppen wirksam sind - die Gruppe wird zum Lernraum mit vielseitigen Potentialen.

 

Ziele:           Durch einen Überblick über die Theorien der Gruppendynamik, Übungen und Reflexion der eigenen Erfahrungen

wird eine Grundkompetenz im Umgang mit Gruppen vermittelt.

                     Das eigene Wirken wird erlebt und begreifbarer, Verhalten kann dadurch besser gesteuert werden und der

Bewegungsspielraum wird erhöht.

Zielgruppe:    Das Seminar richtet sich an Personen, die mit oder in Gruppen arbeiten und deren Wirkungsweise besser 

                         verstehen wollen. Es sind keine fachlichen Voraussetzungen zu erfüllen - durch den Wechsel von Theorie und

                         Übungen mit Reflexion können sowohl Fachleute als auch Privatpersonen profitieren.


Termin:           23/24/25.05.19, 9.00 bis 17.00 Uhr

Ort:                  TA-Seminar Vorarlberg, Kehlerpark 1, A-6850 Dornbirn

Kosten:            480,-- es gelten die Stornobedingungen des TA-Seminars www.taseminar.at

Referentin:     Reingard Lackinger, DSA, Gruppendynamikerin (ÖAGG)

Anmeldung:   hier...


Reingard Lackinger, Jahrang 1972, Ausbildung zur Diplomierten Sozialarbeiterin, Abschluss 2000

langjährige Tätigkeit in Beratung und Betreuung von Einzelpersonen und Gruppen in existenziellen Krisen (Verein dowas, Bregenz), davon zehn Jahre in leitender Funktion

Gruppendynamikerin ÖAGG, Abschluss 2009

Lehrbeauftragte für Supervision, Kathi-Lampert-Schule Götzis seit 2011

Lebens- und Sozialberaterin

 

Die intensive Beschäftigung mit der Gruppendynamik hat meinen persönlichen Handlungsspielraum vervielfacht und mich unterstützt, mir selbst und anderen in Gruppen offen zu begegnen. Mein Verhalten selbst und auf angemessene Weise steuern zu können, hat nicht nur die Qualität meiner Arbeit, sondern auch meine Lebensqualität erhöht – mein Ziel ist es, davon etwas weiterzugeben. Außerdem ist die Gruppendynamik eine zutiefst demokratische Methode, die meiner Freiheitsliebe und meinem Verständnis von Verantwortung entgegen kommt. Gemeinsam an der Verwirklichung dieser Werte zu arbeiten und Kompetenzen zu entwickeln, um sie zu erhalten, stiftet für mich Sinn. Gerne teile ich meine Begeisterung mit euch!

Download
2019-05 Seminar GD.pdf
Adobe Acrobat Dokument 435.6 KB